1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Wohnen in einer Mailänder Markthalle

Der italienische Architekt und Designer Fabio Novembre hat sich seinen Traum vom Wohnen und Arbeiten in einem Hinterhof in Mailand realisiert.

Video ansehen 04:35

Seit 2004 wohnt Fabio Novembre mit seiner Familie in einem dreistöckigen Hinterhaus am Rande des Mailänder Stadtkerns. Das Haus baute er auf einer Grünfläche im Hinterhof neben einer ehemaligen Markthalle. Hinterhof, Halle und der dazugehörigen dreistöckigen Neubau mit den Wohnräumen bilden für den Designer eine Einheit. Nur eine Schiebetür trennen Studio und Showroom vom Wohnzimmer im ersten Stock. Die Grundidee zu seinem Haus war der Paradiesbaum mit dem verbotenen Apfel - eine Schlange mit dem Apfel ziert die Mosaikdecke im Erdgeschoß und reicht bis in den Garten. Von der klassischen bürgerlichen Einrichtung wollte sich Novembre so weit wie möglich entfernen - Sofas mit Tarnmuster, verbrannte Holzvertäfelung: das sonst Private ist öffentlich durch große Fenster und eine Glastreppe. Selbst Einblicke in die Dusche sind möglich.