1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Wohnen im Kolpinghaus - euromaxx ambiente

Früher wurden hier Handwerker ausgebildet. Heute erinnern noch ein paar Innungswappen im Treppenhaus des ehemaligen Kolping-Hauses in der nordrhein-westfälischen Stadt Duisburg daran. Geblieben sind sechs Meter hohe Decken und zwei verzierte Guss-Säulen im Wohnzimmer. Hinter einer riesigen Glasfront lebt und malt Karsten Heinrichs.

Video ansehen 03:53
Adolph Kolping war ein deutscher katholischer Priester, der sich im 19. Jahrhundert insbesondere mit der sozialen Frage auseinandersetzte. Er war der Begründer des Kolpingwerkes. Der Verein sollte den wandernden Gesellen einen ähnlichen Halt geben, wie ihn nach Kolpings Überzeugung nur die Familie bietet. Die Gesellenhäuser waren deshalb nicht nur wohnliche Herberge, sondern auch Schule, die es den jungen Handwerkern ermöglichte, sich religiös, politisch und fachlich zu bilden. Ein ehemaliges Kolping-Haus in Duisburg wurde in ein Wohnhaus umgewandelt. Dabei wurden historische Bauelemente erhalten und geben den Wohnräumen ein besonderes Flair.