1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Wochenlange Zwangspause für Kahn

Bayern-Torwart fällt bis zu fünf Wochen aus. Italienische Fans randalieren in Turin. Löw nimmt Podolski erneut vor Bayern-Kritik in Schutz. Europäische Fans wollen Torkamera. UEFA-Präsident Platini inspiziert EM-Stadien.

Oliver Kahn ballt Faust, grimassiert und reißt den Mund weit auf (Quelle: AP)

Kahns lautstarkes Dirigieren von der Torlinie bleibt vorerst aus

Schlechte Nachricht für Rekordmeister Bayern München: Kapitän Oliver Kahn steht der Mannschaft von Trainer Ottmar Hitzfeld bis mindestens Ende Oktober nicht zur Verfügung. Der 38-Jährige muss sich einer Operation am rechten Ellbogen unterziehen, bei der freie Gelenkteile entfernt werden sollen. Kahn werde vier bis fünf Wochen ausfallen, sagte Hitzfeld. Beim Erstrunden-Rückspiel im UEFA-Cup am Donnerstag (4.10.2007) bei Belenenses Lissabon wird damit erneut Kahn-Ersatz Michael Rensing eingesetzt.

Bundestrainer verteidigt Poldi

Lukas Podolski ballt Faust (Quelle: AP)

Podolski - schwerer Stand bei Bayern (Archivbild)

Bundestrainer Joachim Löw hat Nationalstürmer Lukas Podolski gegen die in dessen Klub Bayern München aufgekommene Kritik erneut in Schutz genommen. Klose und Toni vor sich zu haben, heiße nicht, dass mit Podolski grundsätzlich etwas nicht stimme, sagte Löw dem Magazin "kicker". 30 Spiele auf Top-Niveau und gezieltes Training halte er für sinnvoller als 60 Einsätze auf Durchschnitts-Niveau.

Randale in Italien

In der italienischen Fußball-Liga hat es erneut Fan-Randale gegeben. Vor dem Turiner Derby zwischen AC und Juventus Turin (0:1) lieferten sich einige hundert gewalttätige Fans beider Mannschaften rund um das Stadion Straßenschlachten. Die Polizei setzte Tränengas ein. Drei Menschen wurden verletzt, zwei festgenommen, berichtete die "La Gazzetta dello Sport" am Montag.


Fans wollen Torkamera

Jens Lehmann hechtet nach Ball, der auf sein Tor zufliegt (Quelle: AP)

Fans wollen Kameras für den Torraum (Archivbild)

Europas Fußball-Fans wünschen die baldige Einführung einer Torkamera. Dies ist eines der wichtigsten Ergebnisse einer europaweiten Fan-Umfrage, die ein großer Autohersteller durchgeführt hat. Das nicht gegebene Tor von Miroslav Klose beim Bundesligagipfel zwischen Bayer Leverkusen und Bayern München (0:1) hatte die Diskussion über die Einführung eines Torschiedsrichters oder einer Torkamera in Deutschland am Wochenende erneut angeheizt. Insgesamt mehr als 35.000 Fans nahmen auf www.feelfootball.com an der Umfrage teil. Dabei votierten 88,9 Prozent für die Einführung einer Torkamera.

UEFA-Chef inspiziert EM-Stadien

UEFA-Präsident Michel Platini hat am Montag seine Inspektionstour durch die Stadien der Fußball-EM 2008 in Österreich und der Schweiz gestartet. Er sei vom Erfolg des Turniers überzeugt, alles sei auf einem guten Weg, sagte der Chef der Europäischen Fußball-Union am Vormittag nach der Begutachtung des Wiener Ernst-Happel-Stadions, des Austragungsortes des EM-Finales. (rri)