1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Wo Luther predigte - Neue Weihe für Stadtkirche Wittenberg

Nach gut einjährigen Bauarbeiten wird am 1. Advent die Stadtkirche Wittenberg in Sachsen-Anhalt wieder eingeweiht. Sie gilt als "Mutterkirche der Reformation", weil Martin Luther dort häufig predigte.

Wittenberg Marktplatz mit Rathaus und Stadtkirche St. Marien

Marktplatz in Wittenberg mit Rathaus und Stadtkirche St. Marien

Hier begann die Tradition der evangelischen Gottesdienste in deutscher Sprache. "Es ist die umfangreichste Sanierung seit vielen Jahren, eine Jahrhundertsanierung schlechthin", sagte der Pfarrer der Stadtkirche Johannes Block. Insgesamt koste sie 7,8 Millionen Euro. Die Wiedereinweihung sei erst einmal der Durchbruch, der auch mit einer Festwoche gefeiert werde, sagte Block. Aber bis zum Lutherjubiläum 2017 gebe es noch viel zu tun. So müssten noch das Taufbecken und die beiden Türme saniert werden.

Am 31. Oktober 1517 soll der Reformator seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel der römisch-katholischen Kirche an die Tür der Schlosskirche geschlagen haben. Das war der Beginn der Reformation. Schlosskirche und Stadtkirche von Wittenberg gehören zum UNESCO-Welterbe.

ak/at (dpa)