Wo Deutsche am liebsten Urlaub machen | DW Reise | DW | 28.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Wo Deutsche am liebsten Urlaub machen

Die Deutschen sind 2017 deutlich mehr gereist als im Vorjahr. Vor allem Kreuzfahrten und Flugpauschalreisen nach Spanien, Griechenland und in die Türkei waren beliebt. Wie sehen die ersten Trends für 2018 aus?

Rund 65 Milliarden Euro haben die Deutschen 2017 für ihre Urlaubs- und Privatreisen ausgegeben. Damit lagen die Umsätze satte acht Prozent über denen des Vorjahrs. Gemessen an den Ausgaben wiesen Badeurlaube und Städtereisen das größte Wachstum auf. "Die Deutschen sind 2017 mehr gereist und haben mehr Geld für ihren Urlaub ausgegeben", resümiert der Präsident des Branchenverbands DRV, Norbert Fiebig, wenige Tage vor Beginn der Reisemesse ITB in Berlin.

Gewinner und Verlierer

Das beliebteste ausländische Reiseziel der Bundesbürger war wieder Spanien. Allerdings entwickelten sich die Umsätze nicht in jeder Region gleich stark: Während die Kanaren und das Festland leichte Zuwächse erzielten, verloren die Balearen an Umsatz.

Anti-Tourism Protest Barcelona Spanien (picture-alliance/AA/A.Llop)

Zu beliebt: Anti-Touristen-Proteste am Stadtstrand von Barcelona gehörten auch zum Reisejahr 2017

Auf Platz 2 schob sich Griechenland. Vorbei an der Türkei, an die Platz 3 ging. Nach zwei Jahren starker Besucher- und Umsatzrückgänge scheint in der Türkei die Talsohle durchschritten - auch wenn die Zahlen noch weit unter denen vor dem Einbruch 2015 liegen. "Für 2018 sehen wir das Comeback der Türkei", prognostiziert Fiebig.

Verluste hinnehmen musste 2017 die USA. Das beliebteste Fernreiseziel der Deutschen verlor 17 Prozent Umsatz. Für die Sommersaison 2018 steht ein erneutes Umsatzminus von derzeit 20 Prozent bei den Veranstalterbuchungen in der Bilanz.

Trends für 2018

Vereinigte Arabische Emirate | Seilrutsche, Zipline (picture-alliance/AP Photo/K. Jebreili)

Die VAE setzen auf neue Attraktionen wie die weltlängste Zipline

Der Start ins neue Tourismusjahr ist gut angelaufen. Bei den Buchungen für den Sommerurlaub steigert sich Spanien weiter. Dort wird es also noch enger werden an den Stränden.

An die gute Entwicklung in 2017 anknüpfen können die nordafrikanischen Urlaubsländer Ägypten, Tunesien und Marokko. Im Trend liegen aber auch die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Südafrika, Kenia, die Seychellen, Mauritius und Thailand als beliebteste Region in Asien.

fm/ks (dpa/DRV)

Die Redaktion empfiehlt