1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

WM-Aus für Spaniens Nationaltorwart

Die spanische Nationalmannschaft muss ohne Torhüter Victor Valdés zur WM fahren. Wie der Verein via Twitter bestätigte, zog sich der Keeper vom FC Barcelona einen Kreuzbandriss zu - bei der Parade eines Elfmeters

Auf dem Weg ins Krankenhaus: Victor Valdés verletzte sich beim Spiel gegen Celta de Vigo schwer. (FOTO: Alex Caparros/Getty Images)

Auf dem Weg ins Krankenhaus: Victor Valdés verletzte sich beim Spiel von Barça gegen Celta de Vigo schwer

Zu jeder Zeit ungefährdet war der 3:0-Sieg der Katalanen gegen Celta de Vigo im 1000. Liga-Heimspiel im Camp Nou. Umso bitterer für die Katalanen dann die 21. Minute, in der sich Keeper Victor Valdés bei der Parade eines Elfmeters von Fabian Orellana die schwere Verletzung am rechten Knie zuzog. Valdés wurde noch während des Spiels in einem Krankenhaus untersucht. Später wurde dort die Diagnose Kreuzbandriss gestellt.

Halbes Jahr Pause

Voraussichtlich sechs Monate Verletzungspause bedeuten das WM-Aus für den 32-jährigen Torwart der spanischen Nationalmannschaft, der als zweiter Torwart hinter Real Madrids Weltklasse-Keeper Iker Casillas nach Brasilien mitgefahren wäre.

Valdés (2.v.l.) pariert einen Schuss von Gustavo Cabral (l.). (Foto: Alex Caparros/Getty Images)

Valdés (2.v.l.) sichert den Ball, bevor Gegner Gustavo Cabral (l.) einschießen kann

Als Nummer zwei und drei werden nun wohl Diego López (Real Madrid) und David de Gea (Manchester United) das Torhüter-Trio der Spanier komplettieren.

Spanischer Titelkampf bleibt spannend

Im Kampf um die spanische Meisterschaft hat Barça nur drei Tage nach dem 4:3-Sieg im Clasicó gegen Real Madrid einen weiteren Sieg eingefahren. Die Katalanen haben Tabellenplatz zwei der Primera División erobert (72 Punkte). Real Madrid hingegen musste mit dem 1:2 (1:1) beim FC Sevilla die zweite Niederlage in Folge einstecken. Der Viertelfinal-Gegner von Borussia Dortmund in der Champions League rutscht damit auf Tabellenplatz drei ab (70 Punkte). Spitzenreiter mit einem Punkt Vorsprung vor Barcelona bleibt acht Spieltage vor Saisonende Atletico Madrid.

jb/sn (dpa/sid)