1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

WM-Aus für Sebastian Deisler

Die Fußball-WM im eigenen Land war sein "großes Ziel" - nun ist das Turnier für Nationalspieler Sebastian Deisler beendet, bevor es begonnen hat.

Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler von Rekordmeister Bayern München wird wegen einer Knorpelabsprengung im rechten Knie etwa sechs Monate ausfallen. Das Eröffnungsspiel am 9. Juni in München gegen Costa Rica wird er nur von der Tribüne aus verfolgen können.

"Wir sind schon ein bisschen schockiert. Das ist tragisch für ihn", sagte Joachim Löw, Assistent von Bundestrainer Jürgen Klinsmann. Deisler habe beim Konföderationen-Pokal im vergangenen Sommer gezeigt, "welch ein belebendes Element er für uns ist". Für Klinsmann spielte Deisler "eine wichtige Rolle in meinen Planungen für die WM". Das ist jetzt vorbei.

Bei einem Zweikampf mit Owen Hargreaves im Training der Bayern am Dienstag hatte sich Deisler erneut schwer verletzt. Zunächst wurde ein Riss des Kreuzbandes im rechten Knie befürchtet. Doch Manager Uli Hoeneß gab kurze Zeit später Entwarnung. "Die Bänder sind stabil." Deisler flog in die USA zum Spezialisten Richard Steadman nach Vail und unterzog sich am Freitag einer Arthroskopie, die den schockierenden Befund lieferte. Am 26. Spieltag der Bundesliga am Samstag verletzten sich in Torsten Frings (Werder Bremen) und Mike Hanke (VfL Wolfsburg) zudem zwei weitere Nationalspieler, über die Schwere der Blessuren wurde zunächst nichts bekannt.

  • Datum 18.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/888U
  • Datum 18.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/888U