1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Witwe mischt Asche mit Schießpulver

Als Schießpulver hat eine englische Witwe die Überreste ihres verstorbenen waffenbegeisterten Mannes benutzt. Eine Munitionsfirma mischte die Asche mit normalem Schießpulver und stellte Joanna Booth die speziell angefertigten 275 Kugeln zur Verfügung, wie die Londoner Tageszeitung "The Daily Telegraph" am Montag (16.2.2004) berichtete.

Booth habe 20 enge Freunde des Verstorbenen zur traditionellen Fasanenjagd geladen und die Kugeln nach einer kurzen Segnungszeremonie durch den örtlichen protestantischen Pfarrer ausgeteilt. Die Jagd sei sehr erfolgreich gewesen, so das Blatt.

  • Datum 16.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4gL2
  • Datum 16.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4gL2