1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Wirtschaftskrise - mehr Menschen in Deutschland ohne Job aber weniger als befürchtet

D: Im Winter steigt in Deutschland üblicherweise die Zahl der Arbeitslosen, in einem Winter wie diesem, im Zuge der Wirtschaftskrise, sollte man mit einem besonders drastischen Anstieg rechnen, aber Olaf - ganz so schlimm ist es nicht gekommen. O: Die Bundesagentur für Arbeit hat die neuen Zahlen für den Dezember jetzt herausgegeben, und danach beschränkt sich der Anstieg der Arbeitslosigkeit offenbar weitgehend auf die Einflüsse durch die kalte Jahreszeit. Offiziell +++CO rein+++ ist die Zahl der Arbeitslosen im Dezember auf 3,27 Millionen gestiegen. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 7,8 Prozent. Sie erhöhte sich um 0,2 Prozentpunkte. +++CO raus+++ Rechnet man aber die Saisoneinflüsse wie das Wetter heraus, dann stieg die Zahl der Arbeitslosen im Dezmeber gerade mal um 3000. Das sind deutlich weniger als von vielen Experten befürchtet.

Video ansehen 01:22