1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Wirtschaftsforscher erwarten höheres Haushaltsdefizit

Führende Wirtschaftsforschungsinstitute erwarten für das kommende Jahr ein höheres Defizit der öffentlichen Hand als bisher prognostiziert. 2004 werde die Neuverschuldung des Staates weit über drei Prozent des Bruttoinlandsproduktes liegen, sagte Carsten-Patrick Meier, Konjunkturforscher beim Institut für Weltwirtschaft in Kiel. Auch das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung in München erwartet, dass sich Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen im kommenden Jahr höher verschulden müssen. Finanzminister Hans Eichel strebt indes an, das deutsche Defizit 2004 zu verringern. Es soll von 3,8 Prozent in diesem auf unter drei Prozent im kommenden Jahr sinken.

  • Datum 02.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/424v
  • Datum 02.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/424v