1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

Wirtschaftsfaktor Fußball - von sportlichen und geschäftlichen Erfolgen

Über zwei Milliarden Euro Umsatz machten die Bundesliga-Clubs im vergangenen Geschäftsjahr - ein Rekord. Und auch im Sport jagt ein Erfolg den nächsten. Im Champions League Finale stehen sich zwei deutsche Mannschaften gegenüber. Made in Germany über das Geschäft mit dem Fußball.

Video ansehen 04:04

Im Vergleich zur spanischen oder englischen Liga ist die deutsche Bundesliga grundsolide. Während die spanische Liga hoch verschuldet ist, wirtschaften die deutschen Vereine nach dem Prinzip - nur was du hast kannst du ausgeben. Dazu tragen auch gewissen Regeln bei, die man sich auferlegt hat: schärfere Lizensierungen als in anderen Ländern, keine Oligarchen als externe Sponsoren, die einen regelmäßigen Geldfluss bescheren - vernünftiges wirtschaften ist da angesagt. Die Champions League Finalisten Bayern München und Dortmund sind wirtschaftlich erfolgreich. Am 25. Juni findet das Champions League Finale statt, ein rein deutsches Duell. Anlass für Made In Germany das Geschäftsmodell Bundesliga zu erklären. Miltiades Arsenopoulos war in Dortmund und hat mit dem Finanzchef des Clubs über die wirtschaftlichen Standbeine und künftige Investitionen gesprochen.