1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Wirrwarr um Real Madrids Neuverpflichtungen

Das Durcheinander um die Neuverpflichtungen von Real Madrid reißt nicht ab, Fußball-Bundestrainerin Silvia Neid hat den WM-Kader nominiert, und David Beckhams Debüt in der US-Profiliga verlief anders als gedacht.

Arjen Robben, Quelle: AP

Schwierig: Der Transfer des Niederländers Arjen Robben von Chelsea London zu Real Madrid

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid bestätigte am Freitag (10.8.07) den Wechsel des Niederländers Royston Drenthe von Feyenoord Rotterdam zu den "Königlichen". Der U 21-Europameister erhält bei Real einen Fünfjahres-Vertrag. Dagegen war der Transfer des Niederländers Arjen Robben, den ein Radiosender bereits gemeldet hatte, weiter in der Schwebe. Real verhandelte nach Medienberichten mit dem FC Chelsea, dem bisherigen Club des 23-jährigen Stürmers, noch über die Höhe der Ablösesumme.

Das Madrider Sportblatt "As" brachte derweil erneut HSV-Kapitän Rafael van der Vaart als möglichen Neuzugang ins Spiel. Ein Real- Unterhändler habe Gespräche mit seinem Manager aufgenommen. Van der Vaart steht noch bis 2010 in Hamburg unter Vertrag, kann den Club aber 2009 für festgeschriebene 1,5 Millionen Euro Ablöse verlassen. Das Konkurrenzblatt "Marca" dagegen glaubt zu wissen, dass das Kapitel eines Wechsels von Michael Ballack nach Madrid nicht abgeschlossen sei. Weiterer Kandidat ist der Niederländer Wesley Sneijder von Ajax Amsterdam, für den die Madrilenen 24 Millionen Euro Ablöse geboten haben.

Hannover 96 lehnt Huszti-Wechsel zu Real Madrid ab

Für Hannover 96 kommt ein Wechsel von Szabolcs Huszti zu Real Madrid nicht in Frage. Der spanische Fußball- Rekordmeister soll nach Berichten von spanischen Sportzeitungen Kontakt zu dem Berater des 96-Mittelfeldspielers aufgenommen haben. "Huszti hat einen Vertrag bis 2009 bei uns. Ein Wechsel ist kein Thema", sagte Hannovers Sportdirektor Christian Hochstätter am Freitag. Der Bundesligist hatte in einem Testspiel das von Bernd Schuster trainierte Real-Team mit 3:0 besiegt. Dabei soll Torschütze Huszti den Madrilenen besonders positiv aufgefallen sein.

Tevez-Wechsel zu ManU perfekt

Der Argentinier Carlos Tevez, Quelle: epa

Geht zu Manchester United: Der Argentinier Carlos Tevez

Der Wechsel des argentinischen Nationalspielers Carlos Tevez von West Ham United zum englischen Fußball-Meister Manchester United ist perfekt. Das teilte der Klub am Freitag mit. Grundstein für den Transfer war eine Vereinbarung zwischen dem Berater des Stürmers und seinem Ex-Klub. Der bereits in der vergangenen Saison in einen Transfer-Skandal involvierte Tevez kaufte sich für zwei Millionen Pfund (2,96 Mio. Euro) von den Hammers frei, um zu ManU zu wechseln. Bei seiner Verpflichtung hatte West Ham 2006 gegen eine Vorschrift verstoßen, nach der keine dritte Partei die Politik eines Vereins beeinflussen dürfe. Die Transferrechte hatte eine Investmentgesellschaft gehalten, die später den Klub übernahm. Die Premier League hatte West Ham daraufhin die Rekordstrafe von umgerechnet acht Millionen Euro auferlegt.

Neid nominiert Kader für WM in China

Fußball-Bundestrainerin Silvia Neid hat den 21-köpfigen Kader für die Frauen-WM in China (10. bis 30. September) nominiert. Nach dem fünften Vorbereitungslehrgang am Donnerstag strich Neid noch fünf Spielerinnen aus dem vorläufigen Aufgebot. Dabei handelt es sich um Torfrau Ulrike Schmetz, Conny Pohlers, Navina Omilade, Britta Carlson und Bianca Rech. Das WM-Aufgebot:

Tor: Nadine Angerer (FFC Turbine Potsdam), Ursula Holl (SC 07 Bad Neuenahr), Silke Rottenberg (1. FFC Frankfurt)

Abwehr: Sonja Fuss, Annike Kran (beide FCR 2001 Duisburg), Saskia Bartusiak (1. FFC Frankfurt), Ariane Hingst (Djurgarden IF Stockholm), Sandra Minnert (SC 07 Bad Neuenahr), Babett Peter (FFC Turbine Potsdam), Kerstin Stegemann (SG Wattenscheid 09)

Mittelfeld: Kerstin Garefrekes, Renate Lingor, Petra Wimbersky (alle 1. FFC Frankfurt), Fatmire Bajramaj, Simone Laudehr (beide FCR 2001 Duisburg), Melanie Behringer (SC Freiburg), Linda Bresonik (SG Essen-Schönebeck),

Angriff: Birgit Prinz, Sandra Smisek (beide 1. FFC Frankfurt), Anja Mittag (FFC Turbine Potsdam), Martina Müller (VfL Wolfsburg)

Ehemaliger Bundesliga-Profi verdirbt Beckhams Debüt

David Beckham, Quelle: AP

David Beckham im Trikot von Los Angeles Galaxy

Ein früherer Fußball-Bundesligaprofi hat Superstar David Beckham das Debüt in der amerikanischen Major League Soccer (MLS) verdorben. Der Brasilianer Luciano Emilio, der zwischen 1997 und 2000 zwei Bundesliga- und 28 Zweitliga-Spiele für den 1. FC Köln und Alemannia Aachen bestritten hat, schoss am Donnerstagabend (Ortszeit) das Siegtor zum 1:0 seines Teams DC United Washington gegen den neuen Beckham-Club Los Angeles Galaxy. Der 32 Jahre alte Beckham, der nach wie vor an einer Knöchelblessur laboriert, wurde in der 72. Minute eingewechselt und von den Fans begeistert empfangen.

Serbischer Torjäger Zigic wechselt zum FC Valencia

Der Wechsel des serbischen Fußball-Nationalspielers Nikola Zigic von Racing Santander zum FC Valencia ist nahezu perfekt. Der spanische Spitzenclub bestätigte am Freitag vorbehaltlich einer medizinischen Untersuchung ohne Beanstandungen den Transfer innerhalb der Primera Division. Der 26 Jahre alte Torjäger, an dem im vorigen Jahr auch der Hamburger SV Interesse gezeigt hatte, erhält in Valencia einen Fünfjahres-Vertrag. Die Ablöse soll rund 17 Millionen Euro betragen. (tos)