1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

Wir hacken Deutschland

Fast täglich zeigen Cyberattacken, wie angreifbar wir durch die digitale Vernetzung geworden sind. Ob Behörden, Firmen oder Privatleute – sie alle sind Hackern oft schutzlos ausgeliefert. Besonders im Energiebereich könnte das fatale Folgen haben.

Video ansehen 42:31

Ausgerechnet ein ökologisches Vorzeigeprojekt macht das möglich: die Digitalisierung der Energiewende. Der Film zeigt, wie anfällig jene technischen Systeme sind, die unsere energetische Zukunft sein sollen. Smart Meter, Router, Windkraft- und Solaranlagen - alles könnte zur gefährlichen Waffe werden, wenn böswillige Hacker in die vernetzten Systeme eindringen. Experten mit Hack-Erfahrung zeigen, wie schnell man "drin" ist, wenn man über das entsprechende Knowhow verfügt. Das alles passiert zu einer Zeit, in der das "Internet der Dinge" in unsere vier Wände einzieht, mit intelligenten Kaffeemaschinen oder smarten Glühbirnen. Dazu kommen Überwachungssysteme, die dem Bedürfnis nach persönlicher Sicherheit entgegen kommen. Der Film macht deutlich, wie trügerisch diese Sicherheitsversprechen sind. Wir werden stattdessen immer verwundbarer - etwa beim Router-Angriff auf die Telekom, bei dem fast eine Millionen Menschen vom Internet abgeschnitten waren, oder der Erpressung eines Krankenhauses durch Kriminelle, die über eine Schadsoftware alle Daten verschlüsselten. Aber auch auf staatlicher Ebene spielt das Hacken eine immer größere Rolle. In der Ukraine sind Stromausfälle durch Cyber-Angriffe Teil einer hybriden Kriegsführung, die zu einer Destabilisierung des Staates führen.