1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

windelweich

In einer weichen frischen Windel fühlt sich jedes Baby wohl. Doch Erwachsene werden beim Wort „windelweich“ schnell ganz blass um die Nase.

Windelweich – da denkt man in Deutschland sofort nur an etwas ganz Bestimmtes und das ist für alle wirklich unangenehm. Denn windelweich wird immer in Kombination mit prügeln oder schlagen verwendet und bezeichnet die Tatsache, dass jemandem körperlich Gewalt angetan wird. Wenn man also jemanden windelweich prügelt, dann schlägt man so lange auf ihn ein, bis sich seine Muskeln tatsächlich so weich und schwach anfühlen wie eine Windel. Das klingt ziemlich schmerzhaft und daher wird heutzutage zum Glück meist nur damit gedroht, jemanden windelweich zu schlagen. Spricht man aber tatsächlich über eine Windel für Babys, dann ist meist von kuschelweich die Rede – das weckt dann auch bei Erwachsenen durchweg positive Gedanken und Gefühle.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads