1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Wind- und Solarbranche hofft auf Rot-Grün

Die Wind- und Solarenergiebranche hofft auf eine Fortsetzung des rot-grünen Regierungsbündnisses nach der Bundestagswahl und verspricht sich davon wieder deutlich steigende Aktienkurse. Ein Sieg von Rot-Grün bedeute mehr Sicherheit, sagt Solarworld-Vorstandschef Frank Asbeck. Unternehmen wie Repower, Umweltkontor oder Nordex erklärten die zuletzt stark gefallenen Aktienkurse ihrer Unternehmen auch mit einem so genannten Stoiber-Effekt. Aus der Partei des Unions-Kanzlerkandidaten Edmund
Stoiber (CSU) kamen zuletzt Forderungen, die staatliche Unterstützung für erneuerbare Energien einzuschränken

  • Datum 16.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Z1f
  • Datum 16.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2Z1f