1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Wieder hohe Gewinnsteigerung für Shell - Unruhen bremsen Produktion

Der Gewinne der Ölkonzerne explodieren: Der niederländisch-britische Ölkonzern Royal Dutch Shell erzielte im zweiten Quartal 2006 einen Nettoüberschuss von 7,3 Milliarden Dollar (gut 5,7 Milliarden Euro). Nach den am Donnerstag vorgelegten Zahlen bedeutet dies im Vergleich zum Vorjahresquartal eine Steigerung um 40 Prozent. "Diese Gewinne beruhen auf einer allgemein guten Leistung und nicht nur auf hohen Energiepreisen", betonte Vorstandschef Jeroen van der Veer. Allerdings musste Shell einen Produktionsrückgang um 8 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal ausgleichen. Der wurde verursacht durch Nachwirkungen der katastrophalen Wirbelstürme im Golf von Mexiko im vorigen Jahr und durch Produktionsstilllegungen in Nigeria wegen politischer Unruhen. Der Umsatz erhöhte sich im Berichtszeitraum lediglich um ein Prozent auf 83 Milliarden Dollar.
  • Datum 27.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8rPi
  • Datum 27.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8rPi