1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Wie werde ich ein Kanadier?

Nervige Gespräche über die Wiederwahl von George W. Bush, lästige Fragen was die USA eigentlich im Irak zu suchen haben. Das alles kann der Amerikaner jetzt vermeiden, wenn er einen Trip ins Ausland plant.

default

Mit einem simplen Outfit , das ‘Going Canadian” heisst., kann er einen Nationalitätswechesel vortaüschen. Eine findige T-Shirt Firma preist das Kanada-Paket als DAS Weihnachtsgeschenk an. Für nur $24,95 wird der normale Amerikaner zum Kanadier- innerhalb von Sekunden. In dem kanadischen Paket enthalten: T-Shirt, Aufkleber, Anstecker und Aufnäher - alles geziert mit der kanadischen Nationalflagge. Nicht zu vergessen ein Leitfaden. Titel: ”Wie spreche ich kanadisch, eh?”- für den Fall der Fälle.

Ein Amerikaner, getarnt als Kanadier, wird über sein vermeintliches Heimatland ausgefragt. Ganz schnell hat er die Antwort auf die Frage nach dem kanadischen Premierminister. Oder nach dem Nationalsport der Kanadier. Folgende Situation im Flugzeug: ihr Nachbar hat ein T-Shirt mit der kanadischen Flagge an. Würden Sie ihm wirklich eine dieser weltbewegenden Fragen stellen? Sie würden höchstens wissen wollen, ob die Kanadier plötzlich übergeschnappt sind, weil Sie ihre Nationalität plötzlich so zur Schau tragen.

“Ich bin eine Kanadierin”

Folgende Geschichte hat sich erst vor kurzem so zugetragen: eine amerikanische Freundin hatte sich in Mexiko als Kanadierin aus Montreal ausgegeben. Als dann die Frage: ”Parlez-vous Français?” kam, musste sie sich leider als Amerikanerin outen. Denn Französich hatte sie nicht so schnell parat.

Deshalb sollte sich der getarnte Amerikaner ganz genau überlegen, aus welchem Teil Kanadas er kommt. Vielleicht statt Montreal, dann doch lieber Toronto als Heimatstadt angeben. Allerdings sollte in diesem Fall der kanadische Akzent geübt werden. Bis man das gedehnte “o” drauf hat, dauert es eine Weile.

Nicht nur für Urlauber

Politisch interessierte Amerikaner, wollen sich das Kanadier-Paket jetzt auch zulegen. Allerdings nicht, weil sie eine Auslandsreise vorhaben. Sondern sehen es eher als eine Art politischen Protests. Ein Zeichen gegen die Bush-Regierung und vor allem gegen die Wiederwahl setzen. Schließlich war die Anfrage nach Einwanderungsformularen für Kanada kurz nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses in den USA besonders groß.

Also wie erkennt man denn den richtigen Kanadier ? Vielleicht ganz einfach: ein waschechter Kanadier trägt höchstwahrscheinlich kein kanadisches T-Shirt und hat sich auch keinen Aufkleber mit Ahornblatt irgendwo draufgeklebt und hat das langgedehnte “o” hat er perfekt drauf, eh?!