1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Wie seriös ist Arbeitsmarktstatistik?

Expertengespräch über die Berechnung der Arbeitslosenzahlen +++ Finanzmarktrichtlinie "Mifid II" tritt in Kraft - was verbirgt sich dahinter? +++ Der Daniel Düsentrieb des Silicon Valley - ein Porträt des Unternehmers Elon Musk

Audio anhören 16:37

Arbeitsmarkt

Der Boom der deutschen Wirtschaft drückt die Arbeitslosigkeit auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung. 2017 waren bei der Bundesagentur für Arbeit durchschnittlich 2.533.000 Frauen und Männer ohne Job registriert. Die Quote sank auf 5,7 Prozent von 6,1 Prozent für das Gesamtjahr. Auch im Dezember hielt der positive Trend insgesamt an.

Expertengespräch

So erfreulich der Arbeitsmarkt für das vergangene Jahr daher kommt - es gibt auch Kritik an der Statistik. Die Zahlen seien manipuliert, sagt Heinz-Josef Bontrup. Er ist Professor mit Schwerpunkt Arbeitsökonomie an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen. Wir haben mit ihm gesprochen und ihn gefragt, warum er die offizielle Arbeitslosenstatistik sogar einmal als "Volksverdummung" bezeichnet hat.

Finanzmarktrichtlinie

Mit Finanzmarktregulierungen ist das so eine Sache: Bis die einzelnen Formulierungen in trockenen Tüchern sind, dauert es oft Jahre und am Ende haben meist nur wenige Experten den Überblick, was die Regelungen im Einzelnen bedeuten. Heute nun tritt die Finanzmarktrichtlinie "Mifid II" in Kraft. Ziel ist es, die Privatanleger zu schützen und die Märkte transparenter zu gestalten. Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff "Mifid II"?

Elon Musk

Kurz vor Weihnachten schickte sein Unternehmen wieder eine Rakete ins All und sorgte für Ufo-Alarm in Los Angeles. Noch im Januar soll es einen weiteren Testflug geben. Tesla-Gründer und Raketen-Freund Elon Musk lässt abheben mit dem Zukunfts-Ziel, Touristen ins Weltall zu bringen. 2018 könnte für den glamourösen Firmen-Gründer ein Schicksalsjahr werden, denn  sein Elektroautohersteller Tesla muss liefern und beweisen, dass er tatsächlich in der Lage ist, ein Massenmodell in Serie zu produzieren.

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich

WWW-Links