1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Wie Propan Klima-Anlagen grüner macht

Natürliche Kältemittel statt klimaschädlicher Stoffe: Neuartige Klima-Anlagen schonen die Atmosphäre.

Video ansehen 06:28

Green Economy - Klimaanlagen Indien

Projektziel: Etablierung von "klimafreundlichen" Klimaanlagen, die natürliche Kältemittel verwenden
Projektvolumen: rund 2,2 Millionen Euro im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative
Projektgröße: Produktionskapazität von 180.000 Klimageräten pro Jahr
CO2-Einsparungen: bis zu eine Million Tonnen CO2

Sie kühlen Räume, heizen aber die Atmosphäre auf: Die meisten Klimaanlagen weltweit nutzen Kältemittel mit hohem Treibhauspotenzial. Doch das geht auch anders. Der indische Hersteller Godrej nutzt statt klimaschädlicher Fluorchlorkohlenwasserstoffe klimafreundliches Propan. Kaum Treibhauspotenzial, kein Schaden für die Ozonschicht - bei einem Markt von etwa vier Millionen Klimaanlagen in Indien pro Jahr fällt das durchaus ins Gewicht.

Doch es gibt einen Wermutstropfen: Propan ist brennbar. Das mache die Anlagen von Godrej zu gefährlich, kritisieren Konkurrenzhersteller. Godrej versichert, es bestehe keine Gefahr und schickt aufklärende “Eco-Vans” durchs Land.

Ein Film von Wolf Gebhardt

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema