1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Wie Kambodscha gegen pädophile Sextouristen vorgeht

Jahrelang galt Kambodscha unter Pädophilen als rechtsfreier Raum, in dem jede Art von Sex käuflich ist. Dem Geschäft mit den Kindern haben die Hilfswerke UNICEF und Terres des Hommes den Kampf angesagt.

default

Hoffnung auf Veränderung

Es ist ein trauriger Weltrekord: Nirgendwo sonst sind so viele Minderjährige Opfer sexueller Handlungen wie in den Mekong-Anrainerstaaten. Zu dieser Region gehören neben Thailand, Vietnam und Laos auch Kambodscha. UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, gab im Jahr 2006 bekannt, dass ungefähr zwei Millionen Kinder weltweit zur Prostitution gezwungen werden. Eine Million davon lebt in Asien.

Wolf-Christian Ramm, Pressesprecher des Kinderhilfswerks "Terre des Hommes" erkennt in der Zunahme der Missbrauchsfälle in Kambodscha ein Muster: "Wenn die Menschen vom Land in die Städte ziehen, wissen viele nicht, wovon sie leben sollen." Oft setzt dann ein Prozess ein, den UNICEF so beschreibt: Eltern geben ihre Kinder in die Obhut von Vermittlern und glauben, dass sie bloß putzen müssen. Dabei werden viele von ihnen zur Arbeit in Bordellen gezwungen, vergewaltigt und geschlagen. Oft werden die Kinder mit Drogen wehrlos gemacht.

In den letzten Jahren hat Kambodscha allerdings wichtige Schritte gegen Kindesmissbrauch eingeleitet. Die beiden Kinderhilfswerke unterstützen die Regierung dabei. Mit Hilfe von UNICEF wurde im Innenministerium eine Abteilung gegen Kinder- und Menschenhandel eingerichtet. "Terre des Hommes" versucht mit ländlichen Präventionsprogrammen die Kinder und Eltern aufzuklären, damit es nicht mehr zu solchen Verbrechen kommt. Außerdem betreut die Hilfsorganisation in Kambodscha die Opfer, die sich aus der Zwangsprostitution befreien konnten.


Glossar

Pädophile, der – ein Erwachsener, der sexuelles Interesse an Kindern hat

Minderjährige/r, die, der – Person unter 18 Jahren

Prostitution, die – die Vornahme sexueller Handlungen gegen Bezahlung

Zunahme, die – der Anstieg

jemanden zu etwas zwingen – jemanden zu etwas nötigen; jemanden unter Androhung von Gewalt dazu bringen etwas zu tun

Muster, das – eine bestimmte, sich wiederholende Anordnung

Obhut, die – die Fürsorge; die Betreuung

bloß – nur

Bordell, das – ein Gebäude in dem sexuelle Dienstleistungen angeboten werden

jemanden vergewaltigen – jemanden gegen seinen/ihren Willen zu Sex oder sexuellen Handlungen zwingen

wehrlos – hilflos; schwach

Präventionsprogramm, das – eine vorbeugende Maßnahme


Fragen zum Text

Wie viele Kinder werden laut UNICEF weltweit zur Prostitution gezwungen?
1. rund zwei Millionen
2. rund eine Millionen
3. rund 10.000

Ein/e Minderjährig/e ist…
1. eine Person unter 1,50 cm.
2. eine Person unter 18.
3. eine Person, die weniger als 50 kg wiegt.

Jemand, der wehrlos ist, ist….
1. unbewaffnet.
2. hilflos und schwach.
3. besonders stark.

Arbeitsauftrag
Informieren Sie sich über "Terres des Hommes" oder UNICEF und halten Sie eine kurze Präsentation über eines der beiden Kinderhilfswerke.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads