1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Wie indigene Gruppen für den Planeten kämpfen

Wir stellen vier Gruppen vor, zu deren Tradition von jeher der Erhalt der Natur gehört.

Wir stehen vor einer Mammutaufgabe: Um auch in Zukunft gesund, ausgewogen und erfolgreich leben zu können, müssen wir Wälder, Ozeane, Pflanzen und Tiere schützen. Sie sind das "Fundament des Lebens", heißt es in der Beschreibung des Internationalen Tages der biologischen Vielfalt, der am 22. Mai begangen wird. Er soll dazu dienen, uns zu erinnern, dass Milliarden Menschen direkt oder indirekt von dieser Vielfalt abhängen. Ihre Lebensqualität nimmt ab, je mehr Arten durch Wirtschaftswachstum und Ausbeutung der Ressourcen des Planeten verschwinden.

Gegen diesen Trend arbeiten oft Menschen, zu deren Tradition der Erhalt der Natur von jeher gehört - indigene Gruppen, die in abgelegenen Gebieten leben, sind Pioniere, wenn es darum geht, die Umwelt zu schützen. Anlässlich des Tages der biologischen Vielfalt stellen wir vier dieser Gruppen vor, die in verschiedenen Winkeln der Welt genau das tun, was der Tag fordert - sie schützen die biologische Vielfalt.

Die Redaktion empfiehlt