1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fit & gesund

Wie gesundes Essen Nahrungsergänzungsmittel überflüssig macht

Vitamine und Spurenelemente sind lebensnotwendig, damit wir gesund bleiben. Sie stabilisieren schon in kleinsten Dosen das Immunsystem, kurbeln den Stoffwechsel an und stärken die Nerven.

Video ansehen 03:38

Vitaminmangel ist in vielen Regionen der Erde ein großes Problem, meist verursacht durch Armut und Mangelernährung. Das trifft allerdings nicht auf die reichen Industrieländer zu. Und doch glauben dort immer mehr Menschen, dass sie zusätzliche Vitamine brauchen. Sie setzen auf künstliche Präparate, so genannte Nahrungsergänzungsmittel. Nahrungsergänzungsmittel sind jedoch bei Ernährungsexperten sehr umstritten. Gewarnt wird vor gefährlicher Überdosierung, denn oft enthalten die Präparate ein Vielfaches der empfohlenen Tagesdosis. Eine ausgewogene Ernährung mit Obst und Gemüse reicht in der Regel aus, um unseren Bedarf zu decken. Am Beispiel von Magnesium, Eisen und Zink wird klar, dass es relativ einfach ist, sich über Nahrungsmittel mit den Mineralstoffen zu versorgen. Ein Aufstrich aus gestampften gelben Linsen mit Petersilie auf Vollkornbrot, dazu eine Banane und magnesiumreiches Mineralwasser deckt den Tagesbedarf an Magnesium ab. Ein guter Eisen-Liferant ist dieses Gericht: Putenbrustfleisch, paniert in Sesam und Ei, dazu eine Portion Vollkornreis. So viel Zink wie in einer Brausetablette steckt in einem Müsli aus Milch, Haferflocken, Äpfeln, Bananen und Nüssen. Es ist also einfacher als man denkt, sich ohne Nahrungsergänzungsmittel gesund zu halten.