1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nahost

Werk von Extremisten

Als "Einschüchterung der Schutzlosesten" hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon den Angriff auf ein Ferienlager in Gaza verurteilt. Noch hat sich niemand zu der Zerstörung bekannt.

default

Nur noch eine Ruine: das UN-Ferienlager am Strand von Gaza

Sie kamen am Sonntag, um das Lager zu zerstören. Etwa 30 maskierte und bewaffnete Männer fesselten die Wachleute, steckten Zelte und Holzdächer in Brand und zerschlugen die sanitären Anlagen. Zum Glück befanden sich noch keine Kinder im Ferienlager, erst Mitte Juni sollten hier Freizeiten angeboten werden. Nach der Zerstörung ließen die Täter einen Drohbrief und mehrere Kugeln zurück, adressiert an den Leiter des UN-Flüchtlingswerks UNRWA in Gaza, John Ging. Darin wird die Ermordung von UN-Mitarbeitern angekündigt für den Fall, dass die Vereinten Nationen ihre Kinder-und Jugendprogramme in Gaza nicht aufgeben.

Gaza Palästinenser Mädchen im Regen

Inmitten von Gewalt und Zerstörung gibt es für die Kinder nur wenig Gelegenheit zum Lachen

"Einschüchterung der Schutzlosesten"

Das Lager gehört zu insgesamt 35 Einrichtungen, die das UNRWA für die mehr als 250.000 Kinder und Jugendliche in dem blockierten Autonomiegebiet betreibt. "Die Sommerspielprogramme des UNRWA zählen zu den wenigen Möglichkeiten, diesen Kindern Erleichterung zu verschaffen von den Entbehrungen und Problemen des Alltags im Gazastreifen", sagte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon. Er verurteilte die Zerstörung als Versuch, die Schuzlosesten einzuschüchtern und zu treffen.

Hamas feiert Jahrestag und kündigt Überraschung an

Die regierenden Hamas bekommt zunehmend Druck von noch radikaleren Gruppen

Lager als unislamisch kritisiert

Der Überfall vom Sonntag wird mit einem Schreiben in Verbindung gebracht, das die Organisation "Heimat-Ehrenbürger" über die lokale Presse in Gaza verbreitete. Darin wurde das UN-Hilfswerk beschuldigt, Mädchen "unsittliche Dinge wie Schwimmen und Tanzen" beizubringen. Das "ehrenhafte Gaza" werde solcher "Korruption" ein Ende machen, hatten die Autoren gedroht.

Die Hamas-Regierung im Gazastreifen verurteilte den Übergriff auf das Lager nach Angaben örtlicher Medien und versprach Aufklärung. Allerdings hätten bereits früher auch einzelne Hamas-Funktionäre die UN-Einrichtungen etwa wegen der gemeinsamen Erziehung von Mädchen und Jungen in ihren Schulen kritisiert.

Gaza Palästinenser UN Ferienlager zerstört

Lässt sich von den Drohungen nicht beeindrucken: Der Korodinator der UN-Ferienlager John Ging

Recht auf ein Lächeln im Gesicht!

Nach dem Angriff erklärte UNRWA-Chef Ging, seine Organisation werde sich durch derartige Aktionen nicht einschüchtern lassen. Das Hilfswerk unterstützt rund eine Million palästinensische Flüchtlinge im Gazastreifen mit Lebensmitteln, Schulen und gesundheitlicher Versorgung. Trotz des Überfalls soll das Sommerlager wie geplant stattfinden. "Die Kinder", so meinte Ging, "haben ein Recht auf ein Lächeln in ihrem Gesicht."

Autorin: Nicola Reyk (rtr/afp/dpa/kna)
Redaktion: Thomas Latschan