1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Werder wunderbar - Schalke patzt

Lobeshymnen auf meisterliche Bremer. Bayern siegt dank 'Dutch Connection'. Stuttgart klettert durch Sieg über Schalke auf Platz vier - Bochum in Nöten. Nürnberg bleibt weiterhin ungeschlagen.

default

Erzielte sein 5. Saisontor: Roy Makaay (l.)

Bundesliga 9. Spieltag FSV Mainz 05 gegen SV Werder Bremen

Auch Naldo (l.) war am Torschützenfest der Bremer in Mainz beteiligt

Die Lobeshymnen überschlugen sich nach dem in meisterlicher Manier herausgespielten 6:1-Sieg von Bundesliga-Spitzenreiter Bremen beim bedauernswerten Abstiegskandidaten FSV Mainz 05. "Das war Fußball wie von einem anderen Stern", meinte der beeindruckte Mainzer Manager Christian Heidel nach der höchsten Klatsche in der dreijährigen Bundesliga-Zugehörigkeit des FSV. Zur Torflut von der Waterkant steuerte auch der seit 795 Minuten torlose Nationalstürmer Miroslav Klose endlich wieder bei. Zwei Treffer erzielte der WM-Torschützenkönig selbst, zweimal legte er für Aaron Hunt vor. Den Rest des Schützenfestes besorgten mit Naldo und Diego zwei weitere bärenstarke Bremer.

Bundesliga 9. Spieltag VfB Stuttgart gegen FC Schalke 04

Kampf um den Ball: Rodriguez (Schalke) und Cacau (Stuttgart)

Stuttgarts Neuentdeckungen Sami Khedira und Serdar Tasci, beide erst 19, haben die "Schwarze Woche" des FC Schalke 04 besiegelt und ihre Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga geschossen. Die Youngster erzielten alle Tore beim 3:0 in Stuttgart. Die erneut enttäuschenden Schalker verpassten damit die Wiedergutmachung für den Pokal-K.o. beim Zweitligisten Köln - und die Möglichkeit, mit Bremen gleich zu ziehen.

Rekordmeister Bayern München bleibt dem Spitzenreiter aus dem Norden mit drei Punkten Rückstand, wie Schalke, noch einigermaßen auf den Fersen - trotz der verletzungsbedingten Abwesenheit von Nationalstürmer Lukas Podolski. Durch ein 2:0 über die erstmals in dieser Saison bezwungene Eintracht aus Frankfurt rückten die zuletzt schwächelnden Bayern zumindest für einen Tag auf Rang zwei vor. Die Tore erzielten zwei niederländische Nicht-Nationalspieler: Roy Makaay und Mark van Bommel.

Provinz schlägt Hauptstadt

Bundesliga 9. Spieltag Energie Cottbus gegen Hertha BSC Berlin

Daniel Gunkel erzielt das 1:0 für Cottbus gegen Berlin

Im Stadion der Freundschaft musste Hertha BSC mit dem 0:2 beim forschen Aufsteiger Energie Cottbus einen herben Rückschlag hinnehmen und blieb auch zum siebten Mal in Serie auswärts sieglos. Die beste Chance zur Führung der Hausherren verpasste Vlad Munteanu, als er einen Foulelfmeter über das Tor schoss. Daniel Gunkel machte es später per Freistoß zur Führung besser. Nachdem Herthas Salomon Okoronkwo (Tätlichkeit) die Rote Karte gesehen hatte, machte Jiayi Shao mit dem 2:0 den Erfolg vollkommen, mit dem Energie Cottbus auf den vierten Tabellenplatz kletterte.

Nach Frankfurts Niederlage ist der 1. FC Nürnberg, der beim 1:1 den ersten Heimsieg gegen Borussia Dortmund seit 1992 nur knapp verpasste, als einzige Mannschaft der Eliteliga unbezwungen. Die Führung für den "Club" erzielte in einem ausgeglichenen Spiel Jahwar Mnari mit einem umstrittenen Foulelfmeter. Tinga rettete dem BVB mit seinem Treffer kurz vor Schluss den Erhalt seiner Serie beim FCN.

Bayer Leverkusen, das seit 17 Jahren in Mönchengladbach nicht mehr verloren hat, setzte seine goldene Serie durch das 2:0 bei der in dieser Spielzeit daheim erstmals besiegten Borussia fort. Marko Babic mit einem Schüsschen durch die Arme von Keeper Kasey Keller und Andrej Woronin machten den verdienten Erfolg der Gäste perfekt, die damit ihren jüngsten Abwärtstrend stoppen konnten.

Prekäre Lage für Bochum

Bundesliga 9. Spieltag Hamburger SV gegen Hannover 96

Eine trostlose Nullnummer gab's zwischen Hamburg und Hannover

Im Abstiegskampf machte der VfL Wolfsburg durch das knappe 1:0 bei "Schlusslicht" VfL Bochum wertvollen Boden gut, während die Lage für den Ruhrrevier-Club allmählich bedrohlich wird. Nationalspieler Mike Hanke sorgte mit seinem dritten Saisontor für die Entscheidung. Die Bochumer beendeten die Partie zu zehnt, da Marcel Maltritz wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah. Der Hamburger SV konnte beim mageren 0:0 gegen Hannover 96 den vorherigen Sieg in Leverkusen nicht mit einem erneuten Erfolg vergolden. Während "96" auch im achten Spiel hintereinander gegen den Nordrivalen unbezwungen blieb, wartet der HSV weiterhin auf den ersten Saison-Heimsieg.

Aufsteiger Alemannia Aachen wurde auf der Bielefelder "Alm" auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Mit einem eindrucksvollen 5:1-Sieg feierte Arminia Bielefeld den höchsten Bundesliga-Sieg seit 23 Jahren und rückte auf den fünften Platz vor.