1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Werbung spricht kaum Frauen an

Die meisten weiblichen Führungskräfte und Unternehmerinnen fühlen sich als Konsumentinnen von der Werbung kaum oder gar nicht angesprochen. Besonders technikaffine Branchen schnitten bei den Frauen schlecht ab. Das ist das Ergebnis des 'Women-Panels', einer Anzeigen-Studie des Hamburger Marktforschungsinstitutes MediaAnalyzer und der Unternehmen Women.de und GenderTrends.

90 Prozent der insgesamt 200 befragten Top-Entscheiderinnen (weibliche Führungskräfte und Unternehmerinnen) wünschten sich in der Werbung ein anderes Frauenbild. Etwa ein Drittel bevorzugen geistreiche Werbung mit normalen Frauen, die ein neutrales Frauenbild vermitteln. Das Bild der Alles-Könnerin sei in der Werbung völlig überzogen. Schlechte Noten erhielten auch die Technik-Branchen. Bei den insgesamt zehn getesteten Anzeigen belegten die Werbungen für Handys und Autos die untersten Ränge der Gesamtwertung. Dabei schätzen gerade weibliche Führungskräfte mit Geld und Einfluss technische Produkte als Statussymbole und zeigen in diesem Bereich hohes Markenbewusstsein.