1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Wer war eigentlich Mozart?

2006 jährt sich der Geburtstag des klassischen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart zum 250. Mal. Wer war er?

Mozart-Platz und Mozart-Denkmal in Salzburg

Mozart-Platz und Mozart-Denkmal in Salzburg

Am 27. Januar 1756 wurde Wolfgang Amadeus Mozart in Salzburg geboren, ein musikalisches Wunderkind. Doch trotz seiner anfänglichen Erfolge starb der Komponist mit 35 Jahren verarmt in Wien. Erst nach seinem Tod wurde er als einer der größten musikalischen Genies aller Zeiten gefeiert. Hätte Mozart damals die Rechte auf die Produkte der Vermarktungsindustrie, die mit seinem Namen Geld verdient, bekommen, wären seine Nachkommen heute reich. Die Mozartkugeln, jene mit Marzipan gefüllten Nougatpralinen, sind dabei noch die harmloseste Variante.

Bildunterschrift: Es gibt aber auch Mozartkrimis, Hörspiele, neue Biografien, Romane und wissenschaftliche Aufsätze mit neuen Erkenntnissen aus der Mozart-Forschung. Fest steht, dass Mozart bereits in frühen Jahren eine außerordentliche musikalische Begabung zeigte. Erste Kompositionsversuche machte er schon mit fünf Jahren. Mit sieben soll er sich selbst das Geigen- und Orgelspiel beigebracht haben, mit acht Jahren komponierte er Sonaten für Klavier und mit zwölf die erste Oper. Unterstützt und gefordert wurde er dabei von seinem Vater Leopold, der selbst Geigenlehrer war.

Mozart gilt als einer der ersten vom Hofe unabhängigen Komponisten. Er musste sich nach der Anfangszeit als Wunderkind sein Geld hart verdienen.

Bildunterschrift: 1782 heiratete Mozart Konstanze Weber. Mit ihr lebte er in Wien. Im Auftrag Kaiser Josephs II. schrieb er seine Oper "Entführung aus dem Serail". Auch die komische Oper "Die Nacht des Figaro" entstand mit Unterstützung Kaiser Josephs. Das Publikum hatte aber keinen Sinn für die komplexe Musik und den gesellschaftskritischen Inhalt.

Mozarts wirtschaftliche Situation verschlechterte sich. Er wurde zwar 1787 zum kaiserlichen Kammerkomponisten ernannt, das Gehalt war jedoch gering. 1791 wurde seine Oper "Die Zauberflöte" uraufgeführt, einer der letzten Erfolge für Mozart. Er starb jung mit 35 Jahren über der Arbeit seines Requiems. Die genaue Todesursache ist umstritten und hat zu wilden Spekulationen von Giftmord bis zur Syphiliserkrankung geführt. Begraben wurde Wolfgang Amadeus Mozart in einem Armengrab.

Über 600 Werke hat Mozart in seiner kurzen Schaffensphase komponiert, dazu gehören Sinfonien, Konzerte, Sonaten, Opern und vieles mehr.

GLOSSAR:

Hörspiel – ein Theaterstück oder Roman zum Hören

außerordentlich – ungewöhnlich, überdurchschnittlich

beibringen – hier: lehren

Hof, der – hier: der Ort, wo ein Herrscher lebt und von wo aus er regiert, Königshaussein

Geld hart verdienen – hart für sein Geld arbeiten

keinen Sinn haben für etwas – kein Interesse für etwas haben, hier: etwas nicht verstehen können

gesellschaftskritisch – kritisch-politischer Blick auf die Gesellschaft

uraufführen – zum ersten Mal aufführen

umstritten – viel diskutiert, aber nicht sicher

Armengrab, das – ein anonymes Grab für arme Menschen

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema