1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Wer ist der neue Bob Dylan?

Justin Bieber, Jake Bugg und Max Prosa - sie scheinen nicht viel gemeinsam zu haben, doch sie alle wurden schon einmal mit Bob Dylan verglichen. Zu Recht? Hier eine Übersicht der potentiellen Thronfolger.

Bob Dylan, die lebende Legende, der Mythos, die Ikone. Er wurde zum Sinnbild einer ganzen Generation, auch wenn er selbst die Verklärung seiner Person ablehnte. Und obwohl er selbst noch aktiv ist, gibt es schon lange viele Diskussionen darum, wer denn der "neue" Bob Dylan ist.

Das Bedürfnis, einen legitimen Nachfolger zu finden, scheint groß. Früher suchte das Feuilleton allein, heute "helfen" ihm die sozialen Netzwerke. Den Medien scheint der Vergleich mit Bob Dylan dabei schnell über die Lippen zu gleiten beziehungsweise in die Tastatur zu springen.

Für viele ist Bob Dylan der Inbegriff des Singer-Songwriters - das zeigt auch der Hashtag #newBobDylan. Die Schnittmenge zwischen seinen Thronfolgern und Dylan selbst ist dabei oft nur das musikalische Genre.

Zu seinem 75. Geburtstag beschenkt Dylan nun sich und seine Fans mit dem Coveralbum "Fallen Angels", das am Freitag (20.5.2016) erschienen ist. Zum zweiten Mal nach dem im vergangen Jahr erschienenen "Shadows in the Night" interpretiert er Lieder seines Idols Frank Sinatra. Elf der zwölf Stücke des Albums wurden durch Sinatras Interpretationen weltbekannt. Ohne pompöse Orchesterbegleitung, dafür meist in klassischer Jazzbesetzung, wagt er erneut einen Seitensprung.

Vielleicht würdigen ja einige der "neuen Bob Dylans" an ihrem 75. Geburtstag wiederum ihren Altmeister mit einem Coveralbum. Allerdings müssten wir dann noch 50 Jahre darauf warten, die meisten der "neuen Bob Dylans" sind erst Mitte 20.

Die Redaktion empfiehlt