1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Wenn Fliegen zur Qual wird

Im Flughafen können sich Rollstuhlfahrer problemlos bewegen. Aber im Flieger wird es meistens schwierig. Wer im Rollstuhl sitzt, kommt kaum auf die Toilette. Denn viele Flugzeuge sind nicht barrierefrei eingerichtet.

Kay Macquarrie protestiert gegen nicht barrierefreie Flugzeuge

Kay Macquarrie protestiert gegen nicht barrierefreie Flugzeuge

Kay Macquarrie fliegt häufig innerhalb Europas. Doch das Fliegen wird für ihn oft zur Qual. Denn Macquarrie sitzt im Rollstuhl. Nur selten gibt es im Flugzeug einen Bord-Rollstuhl, mit dem er die Toilette benutzen kann. "Ich musste einmal einer Stewardess versprechen, dass ich nicht aufs Klo muss. Sonst hätten sie mich nicht mitgenommen", erzählt Macquarrie. Er fordert, dass Fluggesellschaften zu barrierefreien Toiletten verpflichtet werden.

Doch große deutsche Fluggesellschaften wie die Lufthansa haben nicht vor, ihre Flugzeuge umzubauen. Es ist einfach zu teuer. "Es geht hier um eine kleine Gruppe mit sehr speziellen Bedürfnissen", sagt der Sprecher des Unternehmens.

Die Bundesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen Karin Evers-Meyer sieht das ganz anders. Sie ist sicher, dass es sich finanziell lohnt, Flugzeuge für behinderte Menschen umzubauen. "Zehn Prozent der Bevölkerung sind behindert. Sie sind nicht arm, sie würden gerne öfter in Urlaub fahren", sagt sie. Evers-Meyer möchte, dass Behindertenverbände, Flughäfen und Fluggesellschaften gemeinsam das Problem lösen. Sie hofft, dass es keine zehn Jahre mehr dauert, bis behinderte Menschen barrierefrei fliegen können.

Kay Macquarrie ist das allerdings viel zu lange. "Ich möchte jetzt reisen und fliegen können und Zugang zu einer Toilette haben. Nicht erst in ferner Zukunft", sagt er.

Glossar

Qual, die – etwas, das schwer zu ertragen ist; der Schmerz

Rollstuhlfahrer/in, der/die – jemand, der nicht laufen kann und in einem fahrbaren Stuhl sitzt

problemlos – ohne Schwierigkeiten

barrierefrei – ein neues Wort, das an Stelle von “behindertengerecht“ verwendet wird: so, dass sowohl nicht behinderte als auch behinderte Mensch etwas problemlos benutzen kann

innerhalb – in einem bestimmten Bereich

Bord-Rollstuhl, der – ein spezieller Rollstuhl, der für den Gebrauch im Flugzeug geeignet ist

Steward/ess, der/die – eine Frau oder ein Mann, der/die sich um die Reisende im Flugzeug kümmert

Fluggesellschaft, die – eine Firma, die Flüge anbietet

zu etwas verpflichtet werden – dazu gebracht werden etwas zu tun

etwas umbauen – etwas neu bauen; etwas verändern

Bedürfnis, das – das, was jemand braucht

Bundesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen, die – jemand von der Regierung, der sich für die Rechte von Menschen mit Behinderungen einsetzt

finanziell – in Bezug auf Geld

etwas lohnt sich – etwas bringt einen Vorteil

Bevölkerung, die – die Menschen, die in einem bestimmten Gebiet wohnen

Behindertenverband, der – eine Organisation, die sich für die Rechte von behinderten Menschen einsetzt

Fragen zum Text

Barrierefrei bedeutet, dass …

1. auch behinderte Menschen etwas problemlos benutzen können

2. nur behinderte Menschen etwas benutzen dürfen.

3. behinderte Menschen keinen Zugang zu etwas haben.

Viele Fluggesellschaften bauen Flugzeuge nicht barrierefrei um, weil …

1. sie Menschen diskriminieren wollen.

2. es zu viel kostet.

3. sie keine Zeit dazu haben.

Was musste Kay Macquarrie einer Stewardess versprechen?

1. Dass er sie heiratet.

2. Dass er nicht aufs Klo muss.

3. Dass er leise ist.

Arbeitsauftrag

Wie könnten Behindertenverbände, Flughäfen und Fluggesellschaften daran arbeiten, dass Flugzeuge barrierefrei umgebaut werden? Welche Kompromisse könnte man machen, um die verschiedenen Interessen zu verbinden? Erarbeiten Sie in Gruppen Ideen und halten Sie sie schriftlich fest.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads