1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Wenn die Hippen kommen

Gentrifizierung – dieses Wort kennen viele nicht. Das Phänomen, das es bezeichnet, ist aber bekannt: Wenn Stadtteile reicher werden, verlieren sie ihre Seele. St. Pauli in Hamburg ist ein gutes Beispiel dafür.‎

Eine Straße mit vielen Kneipen bei Nacht

Die Reeperbahn in St. Pauli ist eine berüchtigte Amüsiermeile

St. Pauli ist ein berühmter und berüchtigter Stadtteil von Hamburg. Viele Filme haben in den Straßen von St. Pauli gespielt. Das Viertel ist bekannt für seine Hafenkneipen, seine Brauereien und natürlich für seine Amüsiermeilen. Doch seit Mitte der 1990er-Jahre verändert es sich immer mehr: Moderne Bürotürme, kreative junge Menschen, hippe Cafés und teure Wohnungen verdrängen das alte Stadtbild.

Das Viertel hat sich langsam gewandelt, wie der Sozialarbeiter und Filmemacher Olaf Sobzcak erzählt. Es sind die vielen kleinen Veränderungen, die er seit Jahren beobachtet. Zum Beispiel dass der legendäre Mojo-Club abgerissen wurde. In den neuen Cafés sitzen jetzt junge Leute – oft mit Kinderwagen nebendran – und trinken Latte Macchiato. Sobzcak nennt das die "Latte-Macchiatisierung" von St. Pauli.

Alles wird schicker, doch das ist auch ein Problem für die Stadt. Denn viele der neuen Büros stehen leer. Für normal verdienende Menschen ist es fast unmöglich, eine Wohnung in der Innenstadt zu bezahlen. Früher gab es viele unterschiedliche soziale Gruppen in St. Pauli. Doch wenn nur noch Besserverdienende hier leben, dann wird es auch für die Touristen langweilig.

Darüber ärgert sich Claus, der als Bierbrauer in St. Pauli lebt. Er fürchtet, dass das Viertel bald wie alle anderen Innenstädte aussieht und austauschbar wird. Er und seine Familie möchten trotzdem hier bleiben. Aber viele, die in St. Pauli gelebt haben, mussten gehen, weil sie sich das Leben dort nicht mehr leisten konnten.

Glossar

hip (aus dem Englischen) – modern und jugendlich

Phänomen, das – hier: eine Entwicklung in der Gesellschaft

bezeichnen – hier: beschreiben

berüchtigt – so, dass etwas auch wegen seiner dunklen oder negativen Seiten bekannt ist

Brauerei, die – die Fabrik, in der Bier hergestellt wird

Amüsiermeile, die – eine Straße mit vielen Diskotheken und Kneipen

kreativ – so, dass man sich neue Dinge ausdenkt

etwas verdrängen – hier: die Stelle von etwas einnehmen

sich wandeln – sich verändern

Sozialarbeiter/in, der/ die – jemand, der sich um Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien kümmert

legendär – sehr berühmt

etwas abreißen – etwas (meist ein Gebäude) zerstören

Latte Macchiato, der (aus dem Italienischen) – Getränk aus Kaffee, Milch und Milchschaum

Besserverdienenden, die (Plural) – Personengruppe, die besonders gut verdient

Bierbrauer, der – die Person, die in einer → Brauerei arbeitet

austauschbar – hier: so, dass es genauso aussieht wie die anderen und keinen eigenen Charakter hat

sich etwas leisten können – etwas bezahlen können

Fragen zum Text

1. Was kann bei der Gentrifizierung mit einem Stadtteil passieren?

a) Ein Viertel, das vorher reich war, wird arm.

b) Es kommen keine kreativen Menschen mehr in das Viertel.

c) Der Stadtteil verliert seinen eigenen Charakter.

2. Der Sozialarbeiter Sobzcak spricht von der "Latte-Macchiatisierung" von St. Pauli. Der Latte Macchiato steht hier für …

a) hippe junge Leute, die in den neuen Cafés sitzen

b) moderne Büroräume, die mit Kaffeemaschinen ausgestattet sind

c) das Problem, dass niemand mehr Bier trinken möchte

3. Viele alte Bewohner von St. Pauli ziehen aus dem Viertel aus, weil …

a) der berühmte Mojo-Club abgerissen wurde.

b) sie sich das Leben dort nicht mehr leisten können.

c) keine Touristen mehr kommen.

4. Welches Wort passt hier nicht: "Die modernen Büros und Cafés … das alte Stadtbild."

a) verdrängen

b) verwechseln

c) verändern

5. Manche Bewohner haben Angst vor der … des Viertels.

a) Austauschbarkeit

b) Kreativität

c) Langeweile

Arbeitsauftrag

Suchen Sie im Internet Bilder von St. Pauli (Stichworte für die Suche: "Stadtteil St. Pauli" und "Reeperbahn"). Schauen Sie sich diese gemeinsam mit einem Partner an. Welchen Eindruck haben Sie von dem Stadtteil? Suchen Sie Adjektive, mit denen Sie das Viertel beschreiben würden und erklären Sie Ihrem Partner, warum Ihnen der Stadtteil gefällt oder nicht gefällt.

Autorinnen: Elena Singer/Vanessa Kunke

Redaktion: Shirin Kasraeian

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads