1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschland

Wenn der Trecker im Schlafzimmer parkt

Statt in der Scheune ist ein Traktor im Schlafzimmer eines Wohnhauses gelandet. Der Unfall passierte in der hessichen Stadt Homberg. Die Ursache: eine Verkettung von unglücklichen Umständen.

Eine Landwirtin ist am Mittwochabend mit ihrem Traktor auf dem Feld am Rande der Kleinstadt Homberg im Einsatz. Die Stadt liegt in Hessen, etwa 100 Kilometer westlich von Frankfurt am Main. Kurz nach 20 Uhr sieht die Bäuerin aus der Fahrerkabine, wie auf einem nahe gelegenen Feldweg ein Fahrradfahrer stürzt. Sie fährt zu ihm, stellt den Traktor ab und eilt dem Radfahrer zu Hilfe. Doch eines hat sie in der Hektik wahrscheinlich vergessen: die Handbremse richtig anzuziehen.

Während die Landwirtin versucht, dem Mann zu helfen, macht sich ihre landwirtschafliche Maschine selbstständig. Der sechs Tonnen schwere Traktor rollt einen 500 Meter langen Hang hinunter und kracht in das Schlafzimmer eines Wohnhauses. Niemand wird verletzt. Die Besitzerin des Hauses ist gerade im Garten.

Der Trecker wurde nach dem Crash aus dem Haus gezogen. Der Schaden liegt bei 100.000 Euro. Ob das Haus abgerissen werden muss, wird noch überprüft. Doch sehr viel schlimmer ist: Der 60-jährige Radfahrer stirbt später im Krankenhaus an einem Herzinfarkt.