1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Weniger Unternehmenspleiten, aber mehr Verbaucherinsolvenzen

Die Pleitewelle bei deutschen Unternehmen ebbt weiter ab, die Zahl der Verbraucherinsolvenzen nimmt dagegen dramatisch zu. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden berichtete, nahmen die Zahlen der Firmeninsolvenzen im Juli 2006 um 25,4 Prozent ab. Der Trend des ersten Halbjahres 2006 setzte sich damit fort. Das gilt - aber unter umgekehrten Vorzeichen - auch für die Insolvenzen der privaten Verbraucher. Der starke Anstieg hielt weiter an, im Juli wurden den Statistikern zufolge 7.841 Verbraucherinsolvenzen angemeldet, ein Zuwachs von 34,2 Prozent.

  • Datum 05.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9DDc
  • Datum 05.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9DDc