1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Weniger Jobs in wichtigen Branchen

Der Abbau von Arbeitsplätzen wird sich nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung 2004 fortsetzen. Nach einer Umfrage der Zeitung in den wichtigsten Branchen und im öffentlichen Dienst werden in 2004 bis zu 235 000 Stellen wegfallen. Die Zahl der Beschäftigten im Handwerk werde von 5,1 Millionen um bis zu 150 000 abnehmen. Im öffentlichen Dienst werde mit dem Abbau von 10 000 Stellen gerechnet. Der Einzelhandel gehe von einem Minus von 20 000 Arbeitsplätzen der derzeit 2,5 Millionen Stellen aus. Im Bereich Hotels und Gaststätten, in der Bauindustrie und im Maschinenbau sei ein Verlust von jeweils 15 000 Arbeitsplätzen zu erwarten. In der Elektroindustrie werde mit einem Abschmelzen von 10 000 Stellen gerechnet. Stabil sei die Beschäftigungslage dagegen im Automobilbau , in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologien, sowie in der Chemieindustrie.

  • Datum 09.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Xkh
  • Datum 09.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4Xkh