1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Weniger Gewinn wegen gefälschter Autoteile

Der weltweite Verkauf gefälschter Autoteile fügt Ford einen Schaden in Höhe von jährlich einer Milliarde Dollar zu. Das erklärte der US-Autobauer am Montag unter Berufung auf eine Studie der US-Handelskammer, die am Mittwoch komplett vorgestellt werden soll. Demnach haben die Imitate auch Folgen für die Sicherheit und die Gesundheit der Verbraucher. Ein juristisches Vorgehen gegen die Produktfälscherei sei außerhalb der USA und Mexico nahezu zwecklos, heiße es in dem Bericht. Weitere in der Studie genannte Konzerne, die ebenfalls von der Produktfälschung betroffen sind, sind unter anderem der Bürogeräte-Hersteller Xerox, das US-Pharma-Unternehmen Merck und der Sportschuh-Produzent New Balance.

  • Datum 23.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9ke9
  • Datum 23.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9ke9