1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Weniger Firmenpleiten

Die Zahl der Firmenpleiten ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken. Den Amtsgerichten wurden 30.562 Insolvenzen gemeldet und damit 17 Prozent weniger als 2005, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Das war die niedrigste Zahl seit dem Jahr 2000. Der Höchststand wurde 2003 mit 39.320 Pleiten registriert. Dagegen erklärten sich erneut deutlich mehr Verbraucher für zahlungsunfähig. Die Zahl stieg um 35,3 Prozent auf 93.242. Einschließlich der Insolvenzen ehemals Selbstständiger, von Gesellschaftern und aus Nachlässen lag die Gesamtzahl bei 155.862. Das waren 14,1 Prozent mehr als 2005. Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger gaben die Gerichte mit rund 33 Milliarden Euro an.
  • Datum 07.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9yIM
  • Datum 07.03.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9yIM