1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Weniger Arbeitslose im April

Bundesweit gab es 4.024.100 Arbeitslose, 132.000 weniger als vor einem Monat

Allerdings waren es 156.100 mehr als vor einem Jahr, wie die Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg erklärte. Die Arbeitslosenquote lag bei 9,7 Prozent. In Westdeutschland zählten die Arbeitsämter 2.602.800 Stellenlose. Die Quote lag dort nun bei 7,8 Prozent. In Ostdeutschland waren 1.421.300 Menschen ohne Arbeitsplatz. Die Quote beträgt dort 18,1 Prozent. Die Bundesanstalt für Arbeit erklärte, Deutschland stehe am Beginn eines wirtschaftlichen Aufschwungs. Der Arbeitsmarkt stehe aber noch im Zeichen konjunktureller Schwäche. Der Rückgang im April sei vor allem jahreszeitlich bedingt.
  • Datum 07.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/29su
  • Datum 07.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/29su