1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Luftfahrtbranche

Weltweite Flugausfälle wegen Computerpanne bei British Airways

Ein Systemausfall hat den Flugverkehr von British Airways weltweit schwer beeinträchtigt. Die Fluggesellschaft strich alle ihre Abflüge von den großen Londoner Flughäfen - und hofft auf Besserung im Tagesverlauf.

Gestrandete Passagiere auf dem Londoner Flughafen Heathrow (picture alliance/AP Photo/J. Kearney)

Gestrandete Passagiere auf dem Londoner Flughafen Heathrow

Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Die größte Fluggesellschaft Großbritanniens sagte am Samstag alle Flüge von den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick ab. Kunden der Airline mussten weltweit mit Verspätungen und Flugausfällen rechnen. Auch am Sonntag seien noch Störungen und Verspätungen möglich, da Maschinen und Besatzung nicht an den planmäßigen Flughäfen seien, teilte die Fluggesellschaft mit. Langstreckenflüge könnten aber voraussichtlich wieder in London landen.

Das Unternehmen hofft offenbar auf eine schnelle Wiederherstellung des Betriebs schon ab Sonntag. Am frühen Morgen teilte British Airways mit, am Sonntag einen "fast normalen Flugplan" am Airport Gatwick und die "Mehrheit des Angebots" ab Heathrow anzustreben. Die Gesellschaft entschuldigte sich einmal mehr für die "enorme Betriebsstörung". Betroffene Kunden würden Rückerstattungen bekommen oder umgebucht werden.

Die Flughäfen seien extrem verstopft, warnt die Airline (picture alliance/AP Photo/E. Puddifer )

Die Flughäfen seien "extrem verstopft", warnt die Airline

Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Problem in der Stromversorgung einen Ausfall der IT-Systeme verursacht haben. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Fluggesellschaft, Alex Cruz. Es gebe hingegen keine Hinweise auf einen Cyber-Angriff. Von der Panne waren auch die Unternehmenswebsite und die Callcenter von British Airways betroffen.

Dieses Wochenende verreisen viele Briten, da dort am Montag Feiertag ist. Im Kurzbotschaftendienst Twitter machten viele Passagiere ihrem Ärger Luft. Die Nutzerin Julie Adie schrieb, ihre Maschine habe eine Stunde lang auf dem Flugplatz gestanden, ohne dass den Passagieren etwas zu trinken angeboten worden sei. Andere schrieben, die App von British Airways und der Check-In funktionierten nicht. Fluggäste berichteten in den sozialen Netzwerken, dass sie nicht online über die App einchecken konnten. Fotos zeigten lange Schlangen an den Schaltern der Airline in Terminal 5 des Flughafens Heathrow.

"Chaos hier"

"Keiner von Ihren Mitarbeitern weiß, was zum Kuckuck los ist", schrieb der Journalist Chris Ship des Fernsehsenders ITV News bei Twitter an British Airways gerichtet. "Können wir bitte ein paar Infos haben? Chaos hier." 

Maschinen von BA auf dem Flughafen Heathrow (picture alliance/PA Wire/dpa/S. Parsons)

Maschinen von BA auf dem Flughafen Heathrow (Archivbild)

Auch in europäischen Städten wie Rom, Mailand, Paris, Prag und Stockholm gab es Verspätungen. In Deutschland berichteten die Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf und Hannover von Verspätungen und Flugausfällen.

Bereits im September 2016 hatte es Probleme mit der IT bei British Airways gegeben. Auch damals kam es an den Flughäfen Heathrow und Gatwick zu langen Wartezeiten.

stu/pab (afp, dpa)

Die Redaktion empfiehlt