1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

"Welttreffen der Ökonomen" in Kuba ohne Weltbank und IWF

Kubanische Wirtschaftsexperten haben sich enttäuscht darüber geäußert, dass zum diesjährigen "Welttreffen der Ökonomen" in Havanna keine Vertreter von Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) erschienen sind. Die Teilnahme der als USA-freundlich geltenden Institutionen an dem Forum sei bisher Tradition gewesen, berichtete die kubanische Agentur Prensa Latina. Auch Staatschef Fidel Castro habe die Vorträge stets kritisch, aber mit Interesse verfolgt.

Grund für die Absage der Delegierten waren dem Bericht zufolge die verschärften US-Sanktionen gegen den sozialistisch regierten Karibikstaat. Dienstreisen nach Kuba seien für US-Bürger seit dem vergangenen Jahr wesentlich schwieriger geworden. An dem eintägigen Forum nahmen den Angaben zufolge Vertreter aus 36 Ländern teil, darunter Großbritannien, Frankreich, Belgien und Argentinien. Das Themenspektrum umfasste neben Globalisierungs- und Entwicklungsfragen auch die Kritik an neoliberaler Wirtschaftspolitik.

  • Datum 12.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6Exk
  • Datum 12.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6Exk