1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Weltraumtouristin Ansari schläft auf der ISS im 'Einzelzimmer'

Für 20 Millionen Dollar ist im All auch ein 'Einzelzimmer' drin: Die erste Weltraumtouristin, die aus dem Iran stammende US-Unternehmerin Anousheh Ansari, hat auf der Internationalen Raumstation ISS einen eigenen Schlafraum. Getrennt von den fünf Astronauten übernachte die 40-Jährige im russischen Andockmodul, teilte die Flugleitung am Donnerstag 821.9.2006) bei Moskau mit. Da es in der Schwerelosigkeit kein oben und unten gibt, hängen sich die Raumfahrer üblicherweise mit ihrem Schlafsack in einen offenen Schrank.

Am Tag nach dem Andocken an der ISS ging es Ansari und ihren professionellen Begleitern, der 14. Langzeitcrew Michael Lopez- Alegria (USA) und Michail Tjurin (Russland), den Umständen entsprechend gut. Mit einer Frau an Bord sei die Stimmung gleich besser, sagte der Kosmonauten-Veteran Waleri Korsun, der 2002 mit der US-Astronautin Peggy Whitson auf der ISS gearbeitet hatte. "In Gegenwart einer Dame kommt man nicht ungewaschen und unrasiert daher, wie es sonst unter Männern üblich ist", ergänzte der russische Raumfahrt-Experte im Flugleitzentrum bei Moskau.

  • Datum 21.09.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/99F0
  • Datum 21.09.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/99F0