1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Weltraumtourist im Tiefschlaf

Der südafrikanische Weltraumtourist Mark Shuttleworth fühlt sich einen Tag nach dem Start seines Flugs zur internationalen Weltraumstation ISS gut: Der 28-jährige Multimillionär "lächele und scheine sehr fröhlich zu sein", beschrieb der Vize-Chef des russischen ISS-Weltraumprogramms, Viktor Blagow, am Freitag (26. April 2002) die Videoaufnahmen aus der Sojus-Kapsel. Nach den Anstrengungen des ersten Tages im All schlief der Hobby-Kosmonaut den Angaben zufolge erst einmal tief und fest.

Die Kapsel mit Kommandeur Juri Gidsenko, dem italienischen Kosmonauten Roberto Vittori und Gast Shuttleworth war am Donnerstagmorgen vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet und soll am Samstag an der ISS andocken. Acht Tage später wollte die Mannschaft den Rückflug antreten. Shuttleworth ist der erste Afrikaner im Weltraum und nach dem US-Bürger Dennis Tito der zweite Weltraumtourist überhaupt.

  • Datum 26.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/281n
  • Datum 26.04.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/281n