1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Weltnichtrauchertag

'Ja zum Sport - Nein zum Tabak' - Unter diesem Motto steht - passend zum Beginn der Fußball-WM - der diesjährige Weltnichtrauchertag

'Ja zum Sport - Nein zum Tabak' - Unter diesem Motto steht - passend zum Beginn der Fußball-WM - der diesjährige Weltnichtrauchertag. Denn vom Rauchen geht einem beim Laufen nicht nur früher die Puste aus, sondern man riskiert auch gesundheitliche Schäden. Während in den USA die Tabakfirmen Miliarden-Klagen überstehen müssen, sorgt man sich um die Einhaltung der FIFA-Regeln zur Tabakwerbung.

Nachdem der Fußball-Weltverband Fifa von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für seine Kampagne gegen das Rauchen ausgezeichnet worden ist, mahnt ein thailändisches Gesundheits-Institut die strikte Umsetzung der bereits gewürdigten Einschränkungen an.Der Präsident des unabhängigen Institutes THPI, Hathai Chitanondh, erklärte, Tabakkonzerne würden in Malaysia, Ekuador und Pakistan während der WM-Übertragungen Fernsehspots senden dürfen. Dies widerspräche den Fifa-Regeln, wonach Tabakwerbung im Zusammenhang mit der WM grundsätzlich verboten sei.

EU-Verbraucherkommissar David Byrne wirft der Bundesregierung vor, die Bemühungen der EU im Kampf gegen das Rauchen zu blockieren. «Deutschland behindert die EU-Kommission in ihrem Kampf insbesondere gegen die Tabakwerbung», sagte Byrne der «Berliner Zeitung». Unterstützt werde die Bundesregierung dabei lediglich von Österreich und Luxemburg. Berlin bremse auch die Verhandlungen von mehr als 190 Staaten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) über noch weitreichendere Abkommen gegen das Rauchen.

  • Datum 31.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2N7M
  • Datum 31.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2N7M