1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Weltmuseum in Wien eröffnet

Besucher können in 14 Schausälen über 3000 Exponate bestaunen. Zu den Höhepunkten zählen die Sammlung des Seefahrers James Cook und der berühmte Federkopfschmuck eines mexikanischen Priesters.

Das frühere Völkerkundemuseum ist nach dreijährigem Umbau als Weltmuseum Wien wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Seine weltweit bedeutende Sammlung mit Kulturschätzen von allen Kontinenten enthält allein aus dem Afrika südlich der Sahara rund 38.000 Nummern.

Österreich Animation Weltmuseum Wien (ARGE Ralph Appelbaum Associates/Hoskins Architects)

Ausstellungsraum

In 14 Sälen sind die prächtigsten Stücke nun wieder zu sehen. Dazu kommen fünf Sonderausstellungen auf 1.400 Quadratmetern. Zu den eifrigsten Sammlern zählten über die Jahrhunderte hinweg die Habsburger. So brachte der Thronfolger Franz Ferdinand von seiner zehnmonatigen Weltreise 1892/93 mehr als 14.000 von ihm erworbene Objekte zurück, von denen noch immer fast 10.000 im Weltmuseum Wien verwahrt werden.

Montezumas Federschmuck (dpa)

Kopfschmuck genannt "Montezumas Federkrone"

Die Eröffnung am Mittwoch wurde begleitet von einem Eröffnungsfest auf dem Heldenplatz, das der Künstler André Heller gestaltet hat. In einer Zeit, in der das Fremde zum internationalen Streitpunkt geworden sei, brauche es eine Art Museum der Kulturen, meinte er im Vorfeld. "Es ist der Ort, an dem das Fremde zu Hause ist. Da hat es einen Platz, wo es nicht vertrieben werden kann."

Sanierung des Weltmuseum Wien (picture-alliance/dpa/APA/H. Punz)

Foyer

Am 26. Oktober, dem österreichischen Nationalfeiertag, ist das Weltmuseum Wien von 13 bis 21 Uhr gratis zugänglich. Am 27. Oktober beginnt der Regulärbetrieb. Das Haus wird täglich außer Mittwoch 10-18 Uhr und freitags bis 21 Uhr geöffnet sein.

is/ks (dpa)

Die Redaktion empfiehlt