1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Weltmeistertitel für DFB-Juniorinnen

Die deutschen U20-Juniorinnen bescheren dem deutschen Fußball den dritten internationalen Titel innerhalb von 43 Tagen. Die Entscheidung im WM-Finale gegen Nigeria fällt erst in der Verlängerung.

Was für ein Fußball-Sommer! Nach dem

WM-Erfolg der Männer

und dem

EM-Gewinn der U-19-Junioren

haben die U20-Frauen für den dritten Triumph für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) innerhalb von anderthalb Monaten gesorgt. Die Auswahl von Trainerin Maren Meinert besiegte im Endspiel der Weltmeisterschaft in Kanada in Montreal Nigeria mit 1:0 (0:0). Lena Petermann schoss mit ihrem Treffer in der 98. Minute den dritten WM-Triumph der Juniorinnen nach 2010 und 2004 (U19) heraus. Damit zog Deutschland mit den USA (2012, 2008, 2002) als Rekordweltmeister gleich.

15.822 Zuschauer im Olympiastadion, darunter Bundestrainerin Silvia Neid und DFB-Direktorin Steffi Jones, sahen das deutsche Team in der ersten Hälfte häufig in der Defensive. Die Nigerianerinnen hatten durch WM-Torschützenkönigin Asisat Oshoala (22./38.) die ersten großen Chancen. Nach dem Seitenwechsel kam auch die DFB-Auswahl in einer zunehmend hektischen Partie durch Standards zu guten Gelegenheiten, hatte in der Schlussphase jedoch Glück. Ein Treffer von Oshoala (85.) zählte nicht, weil deren Mannschaftskollegin Loveth Ayila den Ball aus Abseitsstellung noch über die Linie schoss, obwohl er auch so im Netz gelandet wäre. Die Partie ging in die Verlängerung. Sieben Minuten waren gespielt, als Lena Petermann auf Zuspiel von Pauline Bremer aus kurzer Entfernung den entscheidenden Treffer erzielte.

Im kleinen Finale hatte sich zuvor Frankreich mit einem 3:2 (0:0) gegen Nordkorea den dritten Platz gesichert.

sn/ck (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt