1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Weltmeister Mustafi wechselt nach Valencia

Drei Wochen nach dem WM-Finale bekommt Nationalspieler Shokdran Mustafi einen neuen Arbeitgeber. Der Verteidiger wechselt vom italienischen Club Sampdoria Genua in die spanische Liga.

Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi hat beim spanischen Erstligisten FC Valencia einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Der Kontrakt mit dem deutschen Profi gilt bis zum 30. Juni 2019. Bereits zuvor hatten spanische Medien über eine Einigung des FC Valencia mit dem 22-jährigen Abwehrspieler berichtet. Valencia habe Sampdoria Genua eine Ablösesumme von acht Millionen Euro angeboten, hieß es. Die Spanier suchten einen Ersatz für den französischen Innenverteidiger Jeremy Mathieu, der für eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro zum FC Barcelona gewechselt ist. Mustafi, der mit der deutschen Nationalmannschaft in Brasilien Weltmeister geworden war, hatte in Genua noch einen Vertrag bis 2016.

"Ich freue mich auf eine spannende Herausforderung in einer der stärksten Ligen der Welt", sagte Mustafi dem TV-Sender "Sky Sport News". "Valencia ist nach Real Madrid und dem FC Barcelona der dritterfolgreichste Club in Spanien." Mustafi ist nach Weltmeister Rainer Bonhof (1978-1980) und Torhüter Timo Hildebrand (2007-2008) der dritte deutsche Nationalspieler in Diensten des sechsfachen spanischen Meisters.

asz/jw (sid, dpa)