1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lebensart

Weltkongress der Weihnachtsmänner in Kopenhagen

Die Weihanchtsdekoration liegt noch im Keller, da machen sich die Weihnachtsmänner der Welt schon einmal bereit für den großen Tag. Ein Beschluss ihrer Konferenz: Es bleibt beim Datum für Heiligabend.

Es liegt nicht an den zum Teil frostigen Temperaturen des Sommers 2016, dass mitten im Juli der

Weltkongress der Weihnachtsmänner

anberaumt ist. Schauplatz des kuriosen Spektakels ist seit 1957 der Freizeitpark Bakken bei Kopenhagen: Achterbahnfahren statt weihnachtlicher Besinnlichkeit im Schnee. Der Weltkongress der Weihnachtsmänner wurde von Bakkens legendärem Entertainer "Professor Tribini" ins Leben gerufen. Der fand, dass nicht nur einmal im Jahr Weihnachten sein sollte. Bei der diesjährigen Konferenz sind rund 130 Weihnachtsmänner aus aller Welt zusammengekommen. Der Kongress in Bakken ist sozusagen das fachliche Forum und der gesellige Treffpunkt für Weihnachtsmänner. Hier haben Weihnachtsmänner aus der ganzen Welt die Möglichkeit, ihre Erfahrungen auszutauschen und Netzwerke zu bilden.

Es bleibt bei Heiligabend am 24. Dezember

Heißes Thema war auch in diesem Jahr wieder das Datum für Heiligabend. Soll es beim 24.12. bleiben? "Es gab einige, die ihn gern morgen gehabt hätten. Manche wollten das ganze Jahr Heiligabend haben und manche am 27. Dezember", sagte der Vorsitzende der dänischen Weihnachtsmänner der Presseagentur dpa. "Aber es ist schwierig, wenn der Adventskalender nur von 1 bis 24 geht."

Startschuss des Weihnachtsmänner-Kongresses war eine Parade durch die Kopenhagener Innenstadt mit Ringelreihen zu "Jingle Bells" und anderen Weihnachtsliedern. Die Konferenz endet am 20. Juli.

bre/ld (dpa)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links