Wellinger und Eisenbichler auf dem Podium | Sport-News | DW | 24.03.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Skifliegen

Wellinger und Eisenbichler auf dem Podium

Zwei DSV-Adler fliegen auf das Podest, verpassen den Sieg aber knapp. Wellinger wird Zweiter, Eisenbichler Dritter. Beste Chancen auf die Große Kristallkugel hat weiter ein Österreicher.

Der zweifache Vizeweltmeister Andreas Wellinger hat seinen ersten Sieg in einem Weltcup-Skifliegen nur knapp verpasst. In Planica musste sich sich der 21-Jährige erneut nur Österreichs Doppel-Weltmeister Stefan Kraft geschlagen geben und verbuchte seine elfte Podestplatzierung in den vergangenen 14 Wettbewerben. Als Dritter machte Markus Eisenbichler ein erneut starkes Abschneiden der DSV-Adler perfekt.

Im Kampf um die Große Kristallkugel hat Kraft vor dem Finale am Sonntag nun beste Karten. Der Doppel-Weltmeister liegt mit 1565 Punkten um 86 Zähler vor Vierschanzentourneesieger Kamil Stoch aus Polen, der Fünfter wurde. Wellinger ist mit 1081 Punkten Vierter hinter dem Norweger Daniel Andre Tande (1201).

og/asz (sid, dpa)