1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wissen & Umwelt

Wellenreiten im Universum

Der eine zeichnet, der andere erforscht den Kosmos und gemeinsam machen sie ein Internetcomic daraus. Die Brüder Enßlin sind unterschiedlich, aber wenn sie sich zusammen tun, wird auch Laien das frühe Universum klar.

Auszug aus dem Internetcomic 'Riding early waves' (Bild: Jojo Enßlin)

Die, die es bezahlen sollten, haben anfangs gezögert. "Natürlich hatte man hier am Institut Angst, es könnte peinlich werden, die Wissenschaft würde in Klamauk ausarten", sagt Torsten Enßlin. Wer Wissenschaft an Laien vermitteln will, der stoße schnell an Grenzen. Und wenn es dann noch etwas relativ Abstraktes ist wie das frühe Universum, das Echo des Urknalls und komplexe Physik, dann kann man sich auch schnell verrennen bei der Wissensvermittlung.

Auszug aus dem Internetcomic 'Riding early waves' (Bild: Jojo Enßlin)

"Aber ich bin der Meinung, dass die deutschen Steuerzahler auch ein Recht darauf haben zu verstehen, was sie bezahlen – also, was wir hier am Max-Planck-Institut für Astrophysik erforschen", sagt Enßlin, der Kosmologe, 40 Jahre alt. Ein halbes Jahr lang hat er mit seinem sechs Jahre jüngeren Bruder Jojo an dem animierten Internetcomic "Riding Early Waves" gearbeitet: zwei fiktive Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für Astrophysik machen sich auf, um das frühe Universum zu erkunden. Heraus kam kosmologische Grundlagenforschung, appetitlich verpackt.

Auszug aus dem Internetcomic 'Riding early waves' (Bild: Jojo Enßlin)

Die Geldgeber haben sich nicht nur durch das Zeichentalent von Jojo Enßlin überzeugen lassen, sondern auch, weil 2009 offiziell das "Internationale Jahr der Astronomie" ist und weil im Mai erst der Planck-Satellit startete, der den so genannten kosmischen Mikrowellenhintergrund vermessen soll. In zwei Jahren werden erste Ergebnisse erwartet, die aufzeigen sollen, wie alt das Universum eigentlich wirklich ist und wie es aussieht.

Auszug aus dem Internetcomic 'Riding early waves' (Bild: Jojo Enßlin)

Bis dahin hilft das Comic der Brüder Enßlin interessierten Laien schon mal weiter. Es soll vor allem Begriffe erklären und ein Gefühl für die Kosmos-Materie vermitteln. So wirklich unkompliziert ist das Thema ja nicht, netterweise gibt es ausführliche, interaktive Erklär-Extras zu Begriffen wie "Baryon-Akustische-Oszillationen", "Kosmischer Mikrowellenhintergrund" und "Inflationsphase". Die Begeisterung der Kosmosforscher kommt auf jeden Fall rüber. Einfach unten klicken und in die Comicwelt der Kosmosforscher eintauchen.

Autorin: Marlis Schaum

Redaktion: Christian Walz

WWW-Links