1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Weitwurf-WM gegen Handy-Frust

Handys sind aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Durch das ständige Bimmeln der Geräte oder die öffentlich geführten Privatgespräche einiger Zeitgenossen sind jedoch auch viele Bundesbürger von dem Mobilfunk-Boom genervt. Luft machen können sich Handy-Hasser jetzt auf höchstem Niveau: Im finnischen Savonlinna findet am 23. August 2003 die Handy-Weitwurf-Weltmeisterschaft statt. Teilnehmen darf jeder – sofern er eine Startgebühr von fünf Euro entrichtet und den weiten Weg nach Finnland auf sich nimmt.

Die WM findet bereits zum vierten Mal statt. Der aktuelle Weltrekord im Handy-Weitwurf liegt bei 66,72 Metern und soll in diesem Jahr übertrumpft werden. Die Geräte für den Wettbewerb werden vom Veranstalter gestellt, damit niemand durch die Manipulation der "Sportgeräte" pfuschen kann. Die Teilnehmer können sich für die Disziplinen "Original" (Weitwurf) und "Freestyle" anmelden. Bei letzterer werden vor allem der Wurfstil und die Technik bewertet.

WWW-Links

  • Datum 29.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3vda
  • Datum 29.07.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3vda