1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Weiterer Millionen-Film im Studio Babelsberg

Mit dem Film "Magician's Wife" soll im Studio Babelsberg eine weitere Millionen-Produktion realisiert werden. Drehbeginn für das 35-Millionen-Dollar-Vorhaben werde im Herbst sein, teilte die Münchner Produktionsgesellschaft Cinerenta am Sonntag (15.6.2003) mit. Der Film sei mit Top-Hollywood-Stars besetzt, Regie führe der Kanadier Francois Gerard. Die Handlung beruht auf einer wahren Geschichte und spielt vor dem französisch-algerischen Krieg im 19. Jahrhundert.

Grundlage für die Produktion ist ein Kooperationsvertrag zwischen Studio Babelsberg Motion Pictures und der Firma Cinerenta, die nach eigenen Angaben größter ausländischer Produzent in Hollywood ist. Die Verhandlungen für das Projekt seien abgeschlossen, sagte Cinerenta-Geschäftsführer Marco Mehlitz. Der Standort Babelsberg verfüge über umfassende Erfahrungen bei internationalen Großproduktionen, hieß es unter Hinweis auf die Filme "Stalingrad", "Der Pianist" und "In 80 Tagen um die Welt".

Studio-Geschäftsführer Gerhard Bergfried erklärte, die Potsdamer Studios böten 90 Jahre Filmerfahrung, professionelle Kulissenbauer und einen Riesen-Fundus an Kostümen und Requisiten. Die Cinerenta als ausführender Produzent sorge für eine internationale Top-Besetzung und helfe bei der Finanzierung. "Hollywood-Stars in Potsdam - das ist auch immer ein wichtiges Signal für die Wirtschaftsregion Berlin- Brandenburg." Cinerenta hat nach eigenen Angaben in den vergangenen Jahren 34 Filme produziert.