1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Weitere Teile der Inschrift des Diogenes entdeckt

Ein internationales Forscherteam hat in den lykischen Bergen im Südwesten der Türkei weitere Teile der monumentalen philosophischen Inschrift des Diogenes von Oinoanda entdeckt. Der als größte Inschrift der antiken Welt geltende Nachlass des Philosophen kann damit um 26 neue Fragmente ergänzt werden, wie das Deutsche Archäologische Institut (DAI) in Berlin am Donnerstag (21.8.2008) mitteilte. Die Forschergruppe wird von dem DAI-Mitarbeiter Martin Bachmann geleitet.

Die antike Stadt Oinoanda im türkischen Lykien steht schon seit geraumer Zeit im Fokus der Forschung. Erste Funde einer philosophischen Inschrift gab es bereits 1884. In den folgenden Jahren wurden diese zusammen mit weiteren Fragmenten dem Philosophen Diogenes von Oinoanda zugeordnet.