1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Weitere Festnahmen nach Anschlag von Nizza

Fünf mutmaßliche Komplizen des Attentäters von Nizza sitzen schon in Untersuchungshaft, nun hat die Polizei zwei weitere Männer festgenommen. Die Suche nach zusätzlichen Unterstützern geht derweil weiter.

Ermittlerkreisen zufolge seien die beiden Männer bereits seit Montag in Gewahrsam. Die Behörden versuchten immer noch, mögliche logistische Unterstützer des Angreifers ausfindig zu machen und herauszufinden, ob er weitere Komplizen hatte, hieß es.

Mohamed Lahouaiej Bouhlel hatte am 14. Juli auf der Strandpromenade von Nizza

mit einem Lastwagen 84 Menschen getötet

, bevor die Polizei ihn erschoss. In der vergangenen Woche hatte der Pariser Staatsanwalt Francois Molins erklärt, der 31-Jährige Attentäter habe den Anschlag über Monate geplant.

Video ansehen 04:20

Terror in Europa: Studiogespräch mit Alexandra von Nahmen

Fünf mutmaßliche Komplizen bereits in Haft

Den bisherigen Einschätzungen zufolge

hatte der Mann fünf Komplizen

, die bereits inhaftiert sind. Drei von ihnen werden der Beihilfe zum Mord in Verbindung mit einem Terrorakt beschuldigt, zwei weitere sollen bei der Beschaffung seiner Pistole eine Rolle gespielt haben.

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) reklamierte das Attentat für sich und erklärte, der Täter sei einer seiner "Soldaten" gewesen. Die französischen Behörden dagegen haben nach eigenen Angaben keinen Beweis für eine Verbindung des Tunesiers zu der radikal-islamischen Miliz.

rk/ml (afp, dpa, rtr)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema